In diesem Blogartikel möchte ich dir erklären, was Instagram Story Face Filter überhaupt sind und was sie mit Augmented Reality (AR) zu tun haben. Hier bekommst du auch gleich ein paar spannende Einblicke in die Geschichte von Augmented Reality. AR gibt es nämlich schon viel länger als du wahrscheinlich denkst.

Was sind Instagram Story Face Filter?

Wer den Begriff Face Filter hört, der denkt wahrscheinlich zuerst an Hasenohren und Blumenkränze auf dem Kopf. Dabei sind Instagram Filter so viel mehr als das. Bekannt wurden die Filter wohl durch die App Snapchat, seit Mitte 2017 gibt es die lustigen Face Filter auch bei Instagram. Angefangen hat Instagram mit nicht einmal 20 Filtern, mittlerweile gibt es eine riesige Auswahl an kreativen Instagram Story Filtern in verschiedenen Kategorien wie Selfies, Farbe und Licht, Tiere oder Sci-Fi und Fantasy.

Doch was sind Instagram Story Face Filter überhaupt? Ganz einfach: Sie sind Augmented Reality Effekte, die du in deinen Instagram Stories nutzen kannst. Du bekommst quasi eine virtuelle Maske über das Gesicht gelegt. Die Maske drückt dann zum Beispiel eine bestimmte Stimmung aus, gibt deinem Foto oder Video einen bestimmten Look oder lässt dich in eine andere Rolle schlüpfen. Bewegungen von Kopf, Mund oder Augen können bestimmte Effekte auslösen. Auch die Umgebung lässt sich gestalten und formen. Hier siehst du durch deine Story Kamera auf einmal Objektive oder Hintergründe, die in der Realität nicht existieren.

pinterest pin zu "was sind story face filter"

Die drei beliebtesten Instagram Story Face Filter Arten

Immer mehr Instagram Nutzer lassen sich von dem Hype anstecken und geben ihren Fotos und Videos mit den Filtern eine andere und attraktivere Note. Doch welche Filter sind denn bei den Usern besonders beliebt?

  • MakeUp- und Beauty-Filter werden auf jeden Fall sehr häufig genutzt. Mal schnell die unreine Haut etwas vertuschen oder etwas frischer und gestylter aussehen? Diese Filter machen es möglich.
  • Auch Tierfilter sind sehr beliebt. Sie zaubern dir zum Beispiel Hasen-, Hunde- oder andere Tierohren ins Gesicht und geben dir ein niedliches Aussehen.
  • And last but not least: die kreativen, künstlerischen Filter, welche zum Beispiel dein Gesicht um abgefahrene Effekte ergänzen.

Was ist Augmented Reality?

Auf Deutsch bedeutet Augmented Reality „erweiterte Realität“. Hier wird die physische Realität weiterhin wahrgenommen, jedoch um virtuelle Elemente ergänzt. Somit wird die Realität computergestützt erweitert.

Die Geschichte von Augmented Reality

Ivan Sutherland, ein Computergrafik-Pionier entwickelte schon im Jahr 1968 ein Display, mit welchem der Nutzer in eine computergenerierte 3D-Welt eintauchen konnte. Drei Jahre lang hatte er entworfen und entwickelt bis das wohl erste Head-Mounted Display entstand. Dies war das Urmodell für die später folgenden AR- und VR-Brillen. Doch dann tat sich in der AR-Forschung erst einmal lange Zeit nichts mehr. Dafür machte die Forschung im Bereich Virtual Reality einige Fortschritte. Hiervon profitierte jedoch auch die Augmented Reality, da beide Technologien miteinander zusammenhängen. Trotzdem sind sie nicht miteinander zu vergleichen. Bei der Virtual Reality taucht der Nutzer nämlich vollständig in eine computergenerierte Realität ab und nimmt seine reale Umgebung nicht mehr wahr.

Die ersten größeren Schritte in Richtung AR gab es Anfang der 80er Jahre. Zu dieser Zeit wurde das „Super Cockpit“ entwickelt: Ein Helm, der die Sicht von Piloten um zusätzliche Infos erweiterte. Doch der wirkliche Durchbruch von AR kam erst viele Jahre später, unter anderem durch das Spiel Pokémon GO. Viele Menschen kamen im Sommer 2016 durch dieses Spiel das erste Mal in Kontakt mit Augmented Reality. Heutzutage ist AR in vielen Bereichen schon zur Normalität geworden und wird effektiv für diverse Zwecke genutzt.

Foto Carmen Lichtenberg

Carmen Lichtenberg

Ich bin Carmen und entwickle kreative Instagram Filter für Selbstständige,Unternehmer und Personal Brands aus der Beauty Branche. So helfe ich ihnen dabei ihre Reichweite auf Instagram und die Bekanntheit der Marke oder Person zu vergrößern